Über uns

Gouttes de la Terre (auf deutsch Tropfen der Erde) ist ein kleines Unternehmen. Das Team besteht aus mir, Simone Rutishauser, mit Unterstützung meines Mannes Stéphane, sowie allen Steinen, deren Hüter wir sind. Mein Ziel ist es, Individuen in ihrer Evolution zu unterstützen, damit sie gelassener und ausgeglichener werden. Ich bin davon überzeugt, dass jedes ausgeglichene Individuum, das eine Verbindung zu seiner Seele hat, mithilft, eine Zukunft von Frieden und Freude auf unserem Planeten zu gestalten.

Deshalb sage ich so gerne…“zusammen machen wir den Unterschied aus“.

Ich erinnere mich, wie ich in meiner Kindheit mein Taschengeld im Steinladen meiner Geburtsstadt Luzern ausgegeben habe. Mit den Jahren ist mein Interesse an Steinen gewachsen, und ich habe auf natürliche Weise immer mehr über ihre Wirksamkeit und Heilkraft gelernt. So wählte ich damals immer zuerst die Fingerringe und Steinanhänger die ich tragen wollte, um danach die farblich passenden Kleider zu suchen. Die Wahl meiner Kleider war dadurch stark eingeschränkt. In dieser Zeit hatte ich die Idee Steinelixiere herzustellen, um die Wirksamkeit eines Steines auf längere Zeit zu testen und dies ohne Einfluss auf meine Äusserlichkeit. Dabei habe ich festgestellt, dass Elixiere generell eher schneller und tiefgreifender wirken als der Stein selbst.

Als ausgebildete Sozialarbeiterin stand für mich die Evolution des einzelnen Individuums immer im Zentrum. Ich interessiere mich für diese Evolution sowohl im materiellen wie auch im spirituellen Bereich. Meine Weiterbildungen sind im Bereich der Gehirnwellen (Die Silva Methode), der feinen Energien der Aura und selbstverständlich in der Lithotherapie (Therapie mit Edelsteinen). 
Im Jahr 2006 erfuhr ich während einer Konsultation bei Nicole Coudray, Medium, dass ein Wesen der Zivilisation der Inkas mich in der „Fabrikation“ meiner Elixiere leitet.

Gouttes de la Terre - Simone Rutishauser

Da ich mit Tieren aufgewachsen bin, habe ich 2006 begonnen Steinelixiere bei Tieren einzusetzen, um ihr Wohlbefinen zu fördern. Um einen besseren Zugang zu den Tieren zu entwickeln, habe ich mich seit 2007 zur Tierkommunikatorin nach der Methode von Penelope Smith ausbilden lassen.

Nach 3 Jahren kontinuierlicher Weiterbildung in der Tierkommunikation, arbeite ich seit 2009 als professionelle Tierkommunikatorin.  Ich habe seitdem mit ungefähr zehntausen Tieren kommuniziert, hauptsächlich Katzen, Hunde und Pferde, aber auch Nagetiere sowie einige Kühe und Schafe.

Seit 2016 setze ich meine Arbeit mit den Gehirnwellen fort, die ich mit der Silva-Methode begonnen habe. Ich habe Trainings absolviert, die es mir ermöglichen, die Gehirnwellen weiter zu senken, um die Theta-Wellen zu erreichen, was mir den Zugang zu den Informationen der Schöpferkraft ermöglicht. Eine Theta-Konnektion ermöglicht es Heilenergien zu kanalisieren und Schocks oder Traumata aufzulösen. Desweitern kann auch an hinderlichen Ueberzeugungen gearbeitet werden.

Einige Schwierigkeiten mit einem Tier sind zu komplex um sie allein in der Kommunikation oder mit einem Elixier zu korrigieren, weshalb ich dankbar bin, diesen neuen Ansatz anbieten zu können, um in diesen Fällen Hilfe zu leisten.

Die Evolution als Lösung, weil wir alle zusammen den Unterschied ausmachen…